Verbeugen

Diesen Trick könnte man auch „Diener“ oder „Fieber messen“ nennen. Dafür steht der Hund vor einem und man führt einen Keks, oder den Hand-Target zwischen die Vorderpfoten den Hundes. Für den Anfang reicht es schon aus, wenn der Hund sich

IMG_1027[1]

Kommando: „Verbeugen“.

einfach nur herab beugt, dann erfolgt ein Klick und ein Keks. Später führt man den Keks dann immer weiter unter den Hund, damit er anfängt, mit dem Oberkörper nach hinten zu weichen und sich runter beugt, um an den Keks zu kommen. Solange der Popo des Hundes noch oben ist, fleißig bestätigen, mit Klick und Keks. Der Hund soll ja durchaus einige Sekunden in dieser Position bleiben. Es kann auch helfen, einige Kekse zwischen die Vorderpfoten zu legen, damit der Hund die Position hält.

Obwohl das Training echt einfach klingt, hatte Mütze so eine Schwierigkeiten zu verstehen, was er machen soll.

Dennoch wünschen wir euch viel Spaß und Erfolg beim Üben

Lina und Mütze

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s