Urlaub – mit oder ohne Hund?

Julia von miDoggy hat zur Blogparade aufgerufen. Dies ist unsere erste Blogparade bei der wir mitmachen. Es thematisiert, wie wir zum Urlaub mit Hund oder ohne Hund stehen.

IMG_2685

Sonnenuntergang am Strand

Wenn wir in den Urlaub fahren, dann machen wir Urlaub mit Hund! Das Schon mal vorweg. Aber ist das so einfach? Natürlich könnten wir immer in den selben Urlaubsort fahren, denn da kennen wir uns aus. Aber das wird auf Dauer langweilig. Daher recherchiere ich sehr ausführlich, wohin unser Urlaub geht. Dieses Jahr wurde auf Grund meinen Recherchen aus Frankreich Italien. Wie gesagt, einen Urlaub mit Hund zu finden, den wir uns leisten können und möchten, unseren Vorstellungen entspricht und zu uns passt, ist gar nicht so einfach.

 

 

Ich möchte gerne Urlaub machen, bei dem ich sowohl am Strand liegen kann, als auch tolle Sachen erleben kann. Da Mütze zu schwer ist um in Flugzeug als Handgepäck aufgegeben werden zu können, fahren wir mit dem Auto. Daher darf der Urlaubsort nicht all zu weit von zuhause entfernt liegen, denn ich habe keine Lust, länger als 5-6 Stunden zu reisen. Natürlich liegt unser Urlaubsort dieses Jahr weiter weg, daher haben wir eine Übernachtung auf der Hälfte des Weges eingeplant und zwar in München. Auf dem Rückweg verbringen wir ebenfalls ein paar Tage auf der Hälfte der Strecke, allerdings diesmal am Bodensee in Friedrichshafen. Natürlich berichten wir auch von unseren Erfahrungen.

Wenn wir mit dem Hund in den Urlaub reisen, muss die Unterkunft folgende Dinge erfüllen:

  • Hunde erlaubt (ist ja klar)
  • Hunde sollten bezahlbar sein (Aufpreise für Hunde sind normal, 35€ pro Nacht sehe ich aber nicht ein)
  • Hunde dürfen auch mit in den Speiseraum (das gilt natürlich nur, wenn wir nicht in einer Ferienwohnung oder so sind, denn ich möchte meinen Hund nicht alleine auf dem Zimmer lassen müssen)
  • ein Hundestrand ist in der Nähe
  • Auslaufflächen sind in unmittelbarer Nähe der Unterkunft

Da der Hund im Kofferraum in seiner Box untergebracht ist, bleibt nur noch eine Hälfte

IMG_0510[1]

Mütze liegt in seiner Box

des Kofferraums frei. Daher müssen wir teilweise noch auf die Rückbank ausweichen, denn als Frau nehme ich gerne viel zu viel Gepäck mit. Doch da wir oft Urlaub auf einem Campingplatz machen, gibt es dort die Möglichkeit zu waschen. Viele Campingplätze bieten auch die Möglichkeit kleine Ferienhäuser, Chalets oder Mobil-Heime oder ähnliches zu mieten. Wie es sich für Camper gehört, verpflegen wir uns dann natürlich auch selber. Um noch mehr Gepäck zu sparen, können wir uns Bettzeug und Handtücher mieten, ich mag meine eigenen Utensilien aber lieber.

 

Aber wieso betreiben wir überhaupt diesen ganzen Aufwand? Auf der einen Seite möchten wir auch mal neue Sachen erkunden und nicht immer nur den selben Ort sehen. Daher ist ausführlich recherchieren pflicht! Auf der anderen Seite gehört Mütze einfach mit dazu. Ich würde mich ohne meinen Lieblingsvierbeiner nicht wohl fühlen und könnte mich nicht erholen. Es wäre zwar deutlich einfacher und wir hätten die ein oder andere Möglichkeit, wo wir Mütze unterbringen könnten, aber als eingefleischtes Frauchen ist es nicht einfach, Nicht-Hundehaltern die Grundlagen in Ernährung, Erziehung und Pflege nahe zu bringen. Ich finde es für einen kurzen Zeitraum auch als unnötig, da die Person das eh schnell wieder vergessen würde. Daher kommt Mütze mit. Gemeinsame Zeit ist doch am schönsten.

Viele Grüße und einen schönen Urlaub

wünschen Lina, Mütze und diesmal auch Björn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s